Geschrieben am

Neuvorstellung: Yamaha MT-10 Tourer Edition

„The Dark Side of Japan“ hat eine der spannendsten neuen Bewegungen inspiriert, die wir seit vielen Jahren in der Motorradwelt gesehen haben. Yamaha ist mit den innovativen Hyper Naked-Modellen und deren echtem Bike-Spirit wieder ganz stark auf dem Zweiradmarkt vertreten und bietet dem Motorradfahrer von heute ein einzigartiges Fahrerlebnis.

(c) Yamaha
(c) Yamaha

Das Flaggschiff MT-10 sorgt dank charakteristischem Drehmoment und perfekter Straßenlage für echten Fahrspaß und hat Yamaha zu einem der führenden Hersteller in der Naked-Klasse mit großem Hubraum gemacht.

Neuvorstellung: Yamaha MT-10 Tourer Edition weiterlesen

Geschrieben am

Neuvorstellung: Kawasaki Z900 MY2017

Kawasaki ist seit langem der Meinung, dass Supernaked-Bikes mehr sein sollten, als Supersport-Maschinen ohne Vollverkleidung. Ihre Lösung: Die Z900.

© Kawasaki Motors Europe N.V.
© Kawasaki Motors Europe N.V.

Die neue Z900 besitzt einen 948-cm3-Reihenvierzylindermotor in einem völlig neuen, ultraleichten Rahmen und wurde für maximalen Fahrspaß konstruiert. Die Wahl eines Reihenvierzylindermotors der 900-cm3-Klasse war kein Zufall. Jede Bewegung am Gasgriff wird mit einer knackigen und zugleich ausgewogenen Gasannahme sowie einer aufregenden Beschleunigung honoriert.

Neuvorstellung: Kawasaki Z900 MY2017 weiterlesen

Geschrieben am

Kraftpaket: Ducati Monster 1200 und 1200S

Die Monster 1200 kommt mit neuem Design und Inhalten, aber mit echtem Ducati Naked-Flair.
Monster 1200 ist Monster durch und durch. Form, Silhouette, Kraftstofftank und Scheinwerfer bleiben den Linien des Bikes treu, das im Jahr 1993 herauskam.

Ducati Monster 1200S © Ducati Motor Holding spa
Ducati Monster 1200S © Ducati Motor Holding spa

Der legendäre, unverwechselbare Stahltank wurde wieder mit einem Befestigungsclip ausgestattet, genau wie bei der ersten Monster. Die Monster 1200 ist mit einem schlankeren Tank ausgestattet, kommt mit einem komplett neu gestalteten, sportlichen Heck, zeigt einen komplett neuen, fortschrittlichen Scheinwerfer und ein erstklassiges Elektronikpaket, das von der 1299 Panigale abgeleitet wurde.

Kraftpaket: Ducati Monster 1200 und 1200S weiterlesen

Geschrieben am

Modellwahl: Die Sitzpostion macht’s!

Wie du dich auf deinem Motorrad fühlst, hängt nicht nur davon ab, wie du selbst darauf sitzt, sondern vor allem auch von deiner Modellwahl. Denn je nach Modell ist die Sitzhaltung sehr unterschiedlich.

Bequem beurteilt jede(r) BikerIn anders
Bequem beurteilt jede(r) BikerIn anders

Bequemlichkeit ist subjektiv. Es gibt eingefleischte Supersportler-FahrerInnen, die Stein und Bein schwören, bequem zu sitzen. Genauso gibt es Chopper-Liebhaber mit Apehanger, die sich pudelwohl fühlen, wobei anderen beim Zuschauen schon die Arme einschlafen. Bei der Wahl des richtigen Modells für dich hilft am Ende nur eines: Ausgiebig Probesitzen. Die Bequemlichkeit definiert sich vor allem über drei Faktoren: Sitzhöhe und -breite, Höhe und Position der Fußrasten sowie Höhe und Breite des Lenkers. Auch der Abstand zwischen Lenker und Sitzbank ist, je nach Größe des/der FahrerIn, ausschlaggebend.

Modellwahl: Die Sitzpostion macht’s! weiterlesen